Life is Strange (Spoilerfrei)

Was wäre, wenn du in einen Fehler macht und einfach die Zeit zurückdrehen könntest? Was würde das für Auswirkungen haben. Ich denke jeder hatte schon mal solche Gedanken. Life is Strange macht dies möglich.

20160402124135_1

Dies wird die spoilerfreie Version meiner Review.

Life is Strange behandelt einige Themen, darunter auch Mobbing, Suizid und Drogenmissbrauch, falls ihr oder jemand, den ihr kennt von einem dieser Themen betroffen ist könnt ihr jederzeit mit jemanden reden, es wird jemand für euch da sein. Für mehr Informationen könnt ihr die von Life is Strange bereitgestellte Infoseite aufrufen, hier findet ihr Nummern, die ihr anrufen könnt.

Wenn ich Life is Strange mit einem Wort beschreiben müsste, wäre das „wunderschön“. Von der Grafik, über die Spielwelt mit ihren ganzen Details und Witzen, bis hin zum Soundtrack. Und glaubt mir, der Soundtrack ist wirklich wunderschön, die Lieder werden perfekt eingesetzt und jagen einem Gänsehaut über den Rücken oder die ein oder andere Träne aus dem Auge.

20160402125539_1

Auch wenn Life is Strange (von nun an LiS) anfangs wie eine Art Teenager Drama Sulze wirkt wird jeder sehen, dass das Spiel viel viel tiefer ist und einem über viel nachdenken lässt. Aber worum geht es jetzt genau? Die 18-jährige Max hat eine Vision von einem Tornado, der Arcadia Bay zerstören wird. Sie beschließt sich nach dem Unterricht auf der Toilette aufzufrischen und wird Zeuge eines Mordes, nur um wieder im Unterricht zu erwachen. Max kann die Zeit zurückdrehen. Nun benutzt sie diese Power um ihren Freunden, vor allem Kate, zu helfen und das Geheimnis der verschwundenen Rachel zu lüften.

20160402143039_1

Der Moment, als Max das Klassenzimmer verlässt und man den Flur entlang schreitet, währen der Song „To All of You“ von Syd Matters läuft.  Der Moment, indem man sich frei bewegen kann und man sah, wie liebevoll der Flur gestaltet wurde und wie viel Detail in jedem Winkel steckt und Max ihre Gedanken zu ihrer Umgebung preis tat. In dem Moment wusste ich, dass dies der Beginn einer wundervollen Geschichte sein wird.

20160402185147_1

Es gibt hier einen Kritikpunkt, den ich ansprechen muss. Mir macht es nichts aus, das Gameplay technisch nicht viel geboten wird, es geht ja darum, eine Geschichte zu erzählen. Jedoch wird man manchmal auf Interaktionen stoßen, die eigentlich unnötig sind. Zumal wird das Wort „Hardcore“ etwas zu oft benutzt.

 

LiS ähnelt Telltales „The Walking Dead“ in 2 Dingen:

1.Es ist ein Episoden Titel. Die erste Season wurde in 5 Episoden aufgeteilt, Season 2 (sollte) 2017 folgen.

2. Die Entscheidungen, die ihr trefft, werden Konsequenzen haben. Es macht also einen Unterschied, ob ihr ein Bild von euch malen lasst oder nicht. (kann man jetzt nicht als Spoiler bezeichnen).

Hier möchte ich meine spoilerfreie Review beenden, da ich denke, dass alles nötige gesagt wurde, was ein neuer Spieler wissen sollte. Der nächste Teil wird massive Spoiler enthalten, ich habe euch gewarnt.

Mein Fazit lautet also wie folgt: Life is Strange ist ein wunderschönes Spiel, das eure Emotionen auf Achterbahnfahrt schickt. Man muss lachen und sogar weinen (ich zumindest, man muss sich dafür ja nicht schämen). Der Soundtrack ist wirklich sehr schön, man merkt, dass er mit viel Sorgfalt und Gefühl ausgewählt wurde.  Alles in Allem ist Life is Strange wohl das schönste Spiel, das ich je gespielt habe. Und darum wird dies mein erstes Spiel, das 10/10 Punkten erhält. Man weiß, dass ein Spiel gut ist, wenn man richtig traurig ist, das es vorbei ist. Respekt. Kaufen könnt ihr es auf Steam. Leider kann man den Soundtrack nicht direkt kaufen, aber ich hatte das Glück einen Freund zu haben, der zwei davon besaß. (Danke ^_^)

———————————————————————-

MINIMUM:

    • Betriebssystem: Windows Vista
    • Prozessor: Dual Core 2.0GHz or equivalent
    • Arbeitsspeicher: 2 GB RAM
    • Grafik: ATI or NVidia card w/ 512 MB RAM (not recommended for Intel HD Graphics cards)
    • DirectX: Version 9.0
    • Speicherplatz: 5 GB verfügbarer Speicherplatz
EMPFOHLEN:

    • Betriebssystem: Windows 7
    • Prozessor: Dual Core 3.0GHz or equivalent
    • Arbeitsspeicher: 2 GB RAM
    • Grafik: ATI or NVidia card w/ 1024 MB RAM (NVIDIA GeForce GTX 260 or ATI HD 4890)
    • DirectX: Version 9.0
    • Speicherplatz: 14 GB verfügbarer Speicherplatz

 

Advertisements

3 Gedanken zu “Life is Strange (Spoilerfrei)

  1. Das Spiel ist wunderschön (wenn auch nicht ganz mein Genre) aber die Vermarktung hat alles ruiniert und seitdem ist Square für mich gestorben. Ich finde es echt schade, dass man ein eigentlich gutes Produkt unter dem Label „IndieGame“ verkaufen will, obwohl es gar keins ist. Ich meine, es hätte der Spielschönheit ja auch nicht geschadet, wenn man etwas ehrlicher zum Käufer gewesen wäre. Das ist zu mindestens für mich der größte Kritikpunkt daran.

    Gefällt mir

    • Davon wusste ich gar nichts. Ich habe mir das Spiel mal so im Sale gekauft ohne etwas darüber zu wissen. Da muss ich dir recht geben, als „Indie Spiel“ hätte man es wirklich nicht verkaufen sollen, ändert aber nichts an meiner Meinung zum Spiel. Und jetzt wo ich darüber nachdenke, Ubisoft hat glaube ich das gleiche mit „Child of Light“ (auch ein schönes Spiel) gemacht, aber Lügen verkaufen sich meist besser als die Wahrheit.

      Gefällt mir

  2. Ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass die Kunden das irgendwann hart bestrafen. Vor allem da Square immer dreister wird und jetzt sogar schon Spiele auf Kickstarter finanzieren lässt, obwohl die so viel Knete haben, dass sie sich damit den Hintern wischen können. Das mit Ubisoft wusste ich wieder rum nicht. So lernt man was.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s